© Marc Lontzek

Dead Man Walking

Oper in zwei Akten von Jake Heggie | Libretto von Terrence McNally | Nach dem Buch von Sister Helen Prejean

Fr 17 Mai
19:30 Oper in zwei Akten von Jake Heggie | Libretto von Terrence McNally | Nach dem Buch von Sister Helen Prejean Detmold, Landestheater
ab 01.12. Premiere Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Dead Man Walking«, so lautet der Ruf amerikanischer Gefängnisaufseher, wenn ein zum Tode Verurteilter seinen letzten Gang antritt. Joseph de Rocher ist wegen Mordes zum Tode verurteilt. Er pflegt einen Briefaustausch mit Schwester Helen. Als der Tag seiner Hinrichtung heranrückt, bittet er sie um ein Treffen. Sie macht sich auf den Weg und tritt eine Reise an, auf der ihre tiefsten Überzeugungen auf eine harte Probe gestellt werden. Sie erwartet einen reuigen Sünder anzutreffen. Doch de Rocher ist von seiner Unschuld überzeugt und leugnet seine grausamen Taten. Es geht um die großen Themen Schuld und Vergebung, Moral, Reue und vor allem um Menschlichkeit. Die Oper basiert auf dem gleichnamigen Buch von Sister Helen Prejean, einer amerikanischen Aktivistin gegen die Todesstrafe, die darin ihre Erfahrungen aus Begegnungen mit Todeskandidaten verarbeitete.

mehr

Besetzung