Junges Theater Für Schulen und Kitas

Wir freuen uns auf Sie! Unter diesem Motto bieten wir Lehrerinnen und Lehrern, Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, unser Theater, unsere Stücke und unsere Produktionen besser kennenzulernen. 

  • Theater zu Besuch in der Schule oder Kita

    SO EINFACH GEHT’S

    1. WAS DARF ES SEIN?

    Suchen Sie sich – vielleicht sogar gemeinsam mit Ihrer Klasse – ein Theaterstück aus unserem Repertoire aus! Hier finden Sie unter dem Abschnitt „Stücke“ unser Theaterangebot nach Altersgruppen geordnet.

    Sie können sich nicht entscheiden? Gerne beraten wir Sie!

    1. WANN PASST’S?

    Gemeinsam mit unserem Team finden Sie einen passenden Termin! Vielleicht haben Sie schon eine ungefähre Vorstellung, in welchem Zeitraum oder bspw. an welchen Wochentagen unser Gastspiel bei Ihnen am besten stattfinden kann?

    1. FINETUNING!

    Wir kommen zu Ihnen, um alle organisatorischen und technischen Fragen im Vorfeld zu klären – von Parkplatz über Bühnenmaße bis hin zu Umkleiden. Damit bei der Aufführung alles reibungslos läuft, denken wir alle Eventualitäten mit! 

    1. LOS GEHT’S!

    Wir rocken die Bühne oder das Klassenzimmer und bleiben gerne für ein Nachgespräch!   

    • KANN WIRKLICH JEDES STÜCK ZU UNS KOMMEN?

      Jedes Stück aus dem Jungen Theater kann zu Ihnen an die Schule oder in die Kita kommen – ausgenommen das Weihnachtsmärchen.

    • DIE GANZE WELT IST BÜHNE - ABER AUCH MEINE SCHULE/KITA?

      Wir klären mit Ihnen ab, welche Anforderungen bestehen, damit unsere Stücke bei Ihnen erfolgreich zur Aufführung kommen können – eine Aula ist schön, muss aber nicht sein, wir spielen auch in Turnhallen und Klassenzimmern!

    • WIE LANG GEHT EIN THEATERSTÜCK?

      Zwischen 45 und 90 Minuten.

    • WIE TEUER IST EIN GASTSPIEL?

      Das hängt davon ab, wie viele Kinder zuschauen und welches Stück Sie einladen. Bei bis zu drei Schulklassen können Sie für ein Gastspiel in OWL mit 250,- bis 500,- € rechnen. Klassenzimmerstücke kosten pro Schüler*in 6,- €.

    • WAS IST DER UNTERSCHIED ZWISCHEN GASTSPIEL UND KLASSENZIMMERSTÜCK?

      Ein Klassenzimmerstück ist eine sehr unmittelbare Theatererfahrung für Kinder und Jugendliche, da es nicht auf einer Bühne, sondern direkt im Klassenzimmer stattfindet. Es hat kaum technische Voraussetzungen und kommt mit einer sehr kleinen Besetzung aus. Ein Gastspiel hingegen ist für eine Bühne inszeniert und braucht auch eine Art Bühne bei Ihnen an der Schule/Kita. Die Besetzung ist größer und im Zuschauerraum sitzt mehr als eine Schulklasse.

    • GIBT ES DIE MÖGLICHKEIT DES NACHGESPRÄCHS MIT DEN KÜNSTLER*INNEN ODER ANDERE MÖGLICHKEITEN DER NACH- UND VORBEREITUNG?

      Klar! Alles, was die Theatererfahrung für Ihre Schüler*innen noch besser oder nachhaltiger macht, organisieren wir gern!

    • WIE SIEHT ES MIT CORONA AUS?

      Für unseren Besuch bei Ihnen senden wir Ihnen die Hygieneanforderungen für Gastspiele zu, die Ihre Schule/Kita gewährleisten muss. Das Landestheater hat außerdem für jede Inszenierung ein individuelles Hygienekonzept entwickelt, das für alle Vorgänge auf der Bühne Sicherheit garantiert und auch den Abstand zum Publikum festlegt. Selbstverständlich hält sich unser gesamtes Team an die Hygienevorschriften Ihrer Einrichtung! Da sich die Sachlage häufig ändert, klären wir gerne alles weitere telefonisch.

    • Wie kann ich Kontakt zum Jungen Theater aufnehmen?

      Gerne telefonisch unter 05231 302 8997 oder per E-Mail an jt@landestheater-detmold.de.

  • Workshops

    Zu allen Stücken aus dem Jungen Theater und zu ausgewählten Stücken des Großen Hauses bieten wir vor- oder nachbereitende Workshops an, in denen wir uns zusammen mit Ihrer jeweiligen Gruppe inhaltlich, ästhetisch und spielerisch mit der Inszenierung auseinandersetzen. Die Workshops dauern zwischen 90 Minuten und 4 Stunden, finden im Theater oder bei Ihnen im Klassenraum statt und sind in Verbindung mit einem Vorstellungsbesuch kostenlos. Für Schulklassen, Kindergartengruppen, Referendar*innen, Deutsch-Lernende, Lehrer*innen, Jugendgruppen etc. Melden Sie sich einfach, wir beraten Sie gerne!


    2-4 Schulstunden, kostenlos
    Im Jungen Theater oder bei Ihnen in der Schule

  • KommunikationsWorkshop

    Ab der 9. Klasse, auch für Erwachsenengruppen geeignet

    Wir kommunizieren ständig: Mit Worten in verschiedenen Sprachen, mit Gesten unterschiedlichster Bedeutung, mit Intentionen, die manchmal nicht ankommen, und mit Symbolen und Zeichen, die genauso zu Missverständnissen wie zu Literatur und Kunst führen können. Aber: Was genau ist eigentlich Kommunikation? In diesem interaktiven Workshop-Format gehen wir zusammen mit Ihrer Gruppe den Fragen nach, wie genau Verständigung zwischen uns funktioniert, ob es möglich ist, nicht zu kommunizieren und warum wir manchmal aneinander vorbeireden. Dabei greifen wir auf wichtige Kommunikationstheorien
    zurück (u. a. Vier-Ohren-Modell von Friedemann Schulz von Thun und die Kommunikations-Axiome von Paul Watzlawick) und probieren sie aus. Dieses Format kann optional mit einem Theaterbesuch kombiniert werden.


    4-stündig, 6 € pro Schüler*in
    Im Jungen Theater oder bei Ihnen in der Schule

     

  • FakeNewsWorkshop

    Woher bekommst du deine Informationen über das, was auf der Welt vor sich geht? Und woher weißt du, dass das, was du siehst, wahr ist? Wem kann man trauen? Wer hat Interesse daran, uns falsch zu informieren? Und: Kann man überhaupt objektiv berichten? Was bedeutet Framing? Und wie sieht ein Informationsmedium aus, dem wir trauen können? Ein Workshop-
    Format für Klassen zum Thema »Fake News«.


    2-4 Schulstunden, 6 € pro Schüler*in
    Im Jungen Theater oder bei Ihnen in der Schule

  • DemokratieLabor

    Demokratie wirkt manchmal so abstrakt, ein bisschen weit weg – obwohl wir als Bürger*innen ja per Definition immer Teil von ihr sind: Sie begegnet uns ganz konkret in unserem Leben, in unserem Denken und in unserem Handeln, sie prägt unsere gesamte Biografie. Wie entsteht Demokratie? Wie bleibt sie? Was schätzen wir an ihr und wo enttäuscht sie uns?
    Im Demokratie-Labor macht das Junge Theater sich auf die Reise durch Ostwestfalen-Lippe und kommt mit Jung und Alt spielerisch ins Gespräch darüber, wie wir leben wollen.


    4-stündig, 6 € pro Schüler*in (ohne Stückbesuch)
    Im Jungen Theater oder bei Ihnen in der Schule

  • Märchenworkshop [ab 5 Jahren bis 4. Klasse]

    Ab 5 Jahren bis 4. Klasse
    »Es war einmal …«, »und wenn sie nicht …« – zwischen diesen beiden Satzteilen entfaltet sich ein wichtiger Teil deutschsprachiger Kultur, der in Form von Märchenbüchern, Gute-Nacht-Geschichten und Bilderbüchern in wohl jedem Kinderzimmer vorhanden ist. Doch was ist ein Märchen überhaupt? Welche Märchen kennen und welche Figuren mögen wir? Was erzählen sie uns über unser Leben heute und was über ein Leben vor vielen, vielen Jahren? Gemeinsam mit Ihrer Gruppe beschäftigen wir uns spielerisch mit Märchen unterschiedlicher
    Formen und Sprachen, werden selbst erfinderisch und lernen das Theater im Spielen und Erzählen kennen. Dieses Format kann optional mit einem Theaterbesuch kombiniert werden.


    2 Schul- oder Zeitstunden, 6 € pro Schüler*in (ohne Stückbesuch)
    Im Jungen Theater oder bei Ihnen in der Schule                                                                            

  • SpeedArt

    Oper, Ballett und Schauspiel an einem Tag sehen geht nicht? – Doch!

    Wir öffnen die Türen des Landestheaters für Schüler*innen und zeigen kurze Ausschnitte aus aktuellen Inszenierungen und Produktionen. Jeder Ausschnitt an einem anderen ungewöhnlichen Ort des Landestheaters – somit sind exklusive
    Einblicke in unser Haus inklusive!

     

  • SchulTheaterTage

    Bühne frei für eure Stücke! Wir laden ein zu den Schultheatertagen am Jungen Theater Detmold. Zeigt uns und anderen Theaterbegeisterten in eurem Alter, woran ihr gerade arbeitet.
    Schaut euch an, was eure Mitschüler*innen aus anderen Klassen und Theatergruppen gerade beschäftigt und wie sie ihre Ideen auf die Bühne bringen. Und das Wichtigste: Lernt euch kennen, tauscht euch aus und habt Spaß zusammen!
    10. – 12.05.2021

  • Pädagog*innenStammtisch

    Wir laden dreimal in der Spielzeit alle Pädagog*innen ein, mit uns und anderen Mitarbeiter*innen des Hauses in entspannter Runde über aktuelle und kommende Inszenierungen, unsere theaterpädagogischen Angebote und Möglichkeiten der Kooperation zu sprechen. Sie haben die Gelegenheit, das Team des Jungen Theaters kennenzulernen, sich untereinander zu vernetzen und mitzugestalten.

    Termine: 30.10.2020 / 12.03.2021 / 07.06.2021

  • Nach- und Vorsitzen

    Sie wollen zusammen mit Ihrer Klasse oder Ihrer Gruppe nach dem Theaterbesuch mit uns ins Gespräch kommen? Von Darsteller*innen und Regie erfahren, welchen Weg die Inszenierung
    von der ersten Probe bis zur Premiere genommen hat? Wir organisieren Ihnen gerne ein Nachgespräch im Theater oder in der Schule. Für interessierte Pädagog*innen bieten wir außerdem einen Sichtungstermin für einzelne Inszenierungen zu einem Sonderpreis an, damit Sie die richtige Wahl für den gemeinsamen Theaterbesuch mit Ihrer Gruppe treffen können.

  • Pädagog*innenSpielClub

    In dieser Spielzeit bekommen wieder alle Theaterbegeisterten Pädagog*innen die Möglichkeit, selbst auf der Bühne des Jungen Theaters zu stehen! Wir wollen in diesem Club für Sie eine Plattform zum Theaterspielen, Vernetzen und Ausprobieren schaffen. Dabei sollen die Übungen Spaß machen und auf Ihre jeweiligen pädagogischen Kontexte anwendbar sein. Es sind Lehrer*innen aller Schulformen, Erzieher*innen und Menschen anderer pädagogischer Berufe herzlich willkommen!

Informationen und Schulpartnerschaften

Wollen Sie noch mehr Informationen über unsere  Angebote? Melden Sie sich gerne zu unserem Pädagog*innen-Newsletter an, indem Sie uns eine kurze E-Mail schreiben. Gerne sprechen wir mit  Ihnen über mögliche Kooperationen und Partnerschaften.

Jenni Schnarr & Marie Schachermayer

Telefon 0 52 31 – 302 89 97

jt@landestheater-detmold.de