© Lina Pris
© Lina Pris
© Bettina Stöß

Samba! Brasilien in Licht und Schatten

Tanztheater von Mario Martello Panno

Sa 05 Oktober
19:30–21:25 (Pause um 20:15) Tanztheater von Mario Martello Panno Siegen, Apollo-Theater
Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Rio de Janeiro, irgendwann in den 60er Jahren: Gerade ist Karneval, die Zeit der farbenprächtigen Paraden, des Festes und Rausches. Wie jedes Jahr schicken die verschiedenen Samba-Schulen ihre besten Vertreter*innen, um in einem gewaltigen Wettbewerb gegeneinander anzutreten und auszufechten, wer der oder die beste Sambista ist.
Doch Samba ist weit mehr als bloß ein grelles Spektakel für Touristen, eine ekstatische Show oder ein erbitterter Wettstreit konkurrierender Schulen.

Das lernt auch die Verliererin des diesjährigen Wettbewerbes, die sich, nachdem sie besiegt wurde, eigentlich nur bei ihrer Großmutter ausweinen möchte. Doch stattdessen nimmt diese sie mit auf eine Reise zu den Ursprüngen des Samba, die sie selbst noch miterlebt hat. Dabei zeigt sie ihr, wie sich aus ehemals von der Regierung unterdrückten Ritualen, Tänzen und Musikformen das heutige Nationalsymbol Brasiliens entwickelt hat.

mehr

Besetzung

Kritiken

Die Inszenierung verdeutlicht gelungen, wie durch die Verschmelzung unterschiedlicher Kulturen Neues entsteht, das eine ganze Nation prägt und zum Export-Schlager wird. Die Tänzer agieren technisch brillant und mit viel Ausstrahlung.
Lippische Landes-Zeitung

Gelungenes Ballettabend-Debüt von Mario Martello Panno und Tamyris Candido: Samba! ist kein übermäßig komplexes, aber sehr schwungvolles und unterhaltsames, schön getanztes Stück mit eindringlichem Appell für eine freie und liberale Gesellschaft.
Online Musik Magazin

mehr