Odyssee – die Geschichte von Niemand

Schauspiel von John von Düffel nach Homer

Do 25 Oktober
19:30–22:10 (Pause um 20:45) Schauspiel von John von Düffel nach Homer Detmold, Landestheater
Achtung: Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Sie gilt nicht nur als eine der ältesten, sondern auch wirkungsmächtigsten Dichtungen der abendländischen Literatur: "Die Odyssee". Seit fast dreitausend Jahren hält die Faszination dieses Werks an, begeistert als ‚Mutter aller Erzählungen‘, als ungemein facetten- und pointenreiches Abenteuer voller verblüffender Wendungen Leser, Hörer und auch Zuschauer. Erzählt wird die Geschichte einer Heimkehr, die Geschichte eines Mannes, der trotz ständiger Bedrohungen und Verlockungen sein Ziel nicht aus den Augen verliert, und es ist zudem die Geschichte einer Frau, die in Liebe und Treue an die Rückkehr ihres verschollenen Mannes glaubt und weder an ihm noch am Schicksal verzweifelt: Wider seinen Willen in einen Krieg fern der Heimat gezogen, wünscht sich Odysseus nun nach dem Ende dieses schier endlosen Kampfes nichts sehnlicher, als in die Heimat zurückzukehren, zu seiner Gattin Penelope und zum Sohn Telemach, den er nicht heranwachsen sah. Doch der Heimweg wird zu einer abermals jahrelangen Irrfahrt, eine Fülle widriger Umstände und betörender Hemmnisse fordern die Klugheit, den Mut des Helden heraus. Odysseus muss furchteinflößende Gegner überwinden und auch die eigene Verführbarkeit, während sich Penelope daheim einer lüsternen Meute von Freiern erwehrt. Lange wird der Held nicht mehr ausbleiben dürfen, wenn er die Familie unversehrt wiedersehen will… Doch ob ihm endlich und ausschließlich der berühmte Listenreichtum hilft?
John von Düffel, seit Jahren als Theaterautor ein vielgespielter, da raffinierter Bearbeiter berühmter literarische Vorlagen, schreibt für das Landestheater eine Bühnenfassung des Homerschen Meisterwerks.


mehr

Besetzung

  • Niemand / Odysseus Hartmut Jonas
  • Poseidon / Teiresias / Alkinoos Henning Bormann
  • Circe / Nausikaa Ewa Noack
  • Athene / Mutter / Arete Alexandra Riemann
  • 1 / Eurylochos / Demodokos / Freier 1 Robert Will
  • 2 / Perimedes / Freier 2 Thomas Ehrlichmann
  • 3 / Elpenor / Laodamas Heiner Junghans
  •  
  • Inszenierung Jasper Brandis
  • Bühne Andreas Freichels
  • Kostüme Torsten Rauer
  • Dramaturgie Christian Katzschmann
  •  
  • Regieassistenz Jan Gustke
  • Abendspielleitung Jan Gustke
  • Inspizienz Elke Wittek
  • Soufflage Lydia Voigt