Lieblings­Stücke

Di 16 April
19:30 Detmold, Buchhandlung "Kafka & Co."
Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Tickethotline 0 52 31 / 974-803

Die erfolgreiche Kooperation mit der Buchhandlung »Kafka & Co.« startet in die nächste Runde und präsentiert sich in einem neuen Gewand. Ab jetzt wird es hier »dramatisch« zugehen. Ob Neues, Liebgewonnenes, Wiederentdecktes oder Altbekanntes — die dramatische Literatur birgt so einige noch ungehörte Schätze. Kommen Sie mit auf eine dramatische Entdeckungsreise.

Donnerstag, 14. Februar 2019
19.30 Uhr, Buchhandlung Kafka & Co.

LieblingsStücke No.3

So gesehen ist drinnen draußen

Sie ist eine der meistgespielten deutschen Dramatikerinnen, auch wenn sie aktuell eher als Drehbuchautorin von sich reden macht, denn sie schrieb die wunderbaren Dialoge rund um die Fach-Putzkraft Heiko „Schotty“ Schotte unter dem Pseudonym „Mizzi Meyer“ – und war damit eine der großen Unbekannten des deutschen Fernsehens. Jetzt hat sie ihr Geheimnis gelüftet: Hinter „Mizzi Meyer“ steckt Ingrid Lausund.
Die ehemalige Hausautorin und Regisseurin im Deutschen Schauspielhaus Hamburg ist für ihre „Tatortreiniger“-Drehbücher bereits mehrfach ausgezeichnet worden, u. a. zweimal mit dem Grimme-Preis. Sie schreibt die messerschärfsten Dialoge des deutschen Fernsehens - und des Theaters. Sie können einem das Hirn umkehren und die Denkwelt auf den Kopf stellen. Da kann einer plötzlich nicht mehr stehenbleiben, seine Beine führen ein Eigenleben. Warum kann er die Richtung nicht mehr selbst bestimmen? Nicht mehr anhalten? Und wann hat das eigentlich alles angefangen? Schauspieler proben eine Wohltätigkeitsveranstaltung für ein afrikanisches Schulprojekt. Wie aber funktioniert das: unterhaltsam über Not und Elend in Afrika reden, ohne sich heillos in Pauschalisierungen, Vorurteilen und anscheinend unvermeidlichen politisch-korrekten Vermeidungsstrategien zu verheddern? Und dann sind da auch noch die sympathischen Stadtneurotiker, in denen sich typische heutige Befindlichkeiten widerspiegeln. Sie vertreiben sich und uns die Zeit mit billigen Zaubertricks. Und das Erstaunliche ist: Es funktioniert!
Ensemblemitglied Heiner Junghans verführt uns in der dritten Ausgabe der LieblingsStücke in die Welt seiner Herzensdramatikerin Ingrid Lausund, deren skurrile Figuren sich permanent mit der Anforderung konfrontiert sehen, in Zeiten verfallender Werte „richtige“ Entscheidungen treffen zu müssen. Auf pointierte und sehr komische Weise erzählt Lausund von unser aller Sisyphusarbeit in den alltäglichsten Situationen.
Es lesen Schauspieler*innen des Landestheaters, musikalisch begleitet von Rolf Predotka (Hang).

mehr