Xenia Cumento Sopran

Portrait

Biografie

Die junge amerikanische Sopranistin Xenia Cumento hat ihr Bachelorstudium an der Crane School of Music in New York abgeschlossen. Während dieser Zeit war sie Finalistin im Classical Singer Wettbewerb und trat mit dem Crane Chorus in der Carnegie Hall als Solistin im „Psalm 150” von A. Bruckner und der „Serenade to Music” von R. Vaughan Williams auf. Sie schloss ihr Masterstudium im Februar 2020 an der Universität der Künste Berlin ab. Dort sang sie die Titelrolle des Engels in der Universitätsproduktion von Peter Eötvös’ „Angels in America”. Während ihrer Zeit in Berlin war sie in zahlreichen Rollen zu erleben, darunter Papagena („Die Zauberflöte”) im Choriner Opernsommer, Second Woman/First Witch („Dido and Aeneas”) mit Puccini’s Toaster, und Frasquita („Carmen”) mit Berlin Opera Academy. Im Sommer 2017 gewann sie den dritten Preis und den Publikumspreis beim Grandi Voci Wettbewerb im Rahmen des Oper im Berg Festivals in Salzburg. Ab August 2020 ist Xenia Cumento Mitglied des Opernstudios am Landestheater Detmold.
mehr

Aktuelle Stücke