Valerie Hirschmann Kostümbildnerin

Portrait

Biografie

Valerie Hirschmann (*1985), arbeitet seit 2014 als freischaffende Kostümbildnerin für Musiktheater, Schauspiel und Kinder- und Jugendtheater. Ihre Assistenzzeit verbrachte sie am Staatstheater Mainz unter der Leitung von Matthias Fontheim, für dessen Inszenierungen von „Nora", das Kurt-Weill-Musical „Lady in the Dark" und „Die Katze auf dem heißen Blechdach" am Staatstheater Augsburg sie die Kostüme entwarf. Ihre Kostümausstattungen sind u.a. an der Oper Köln zu sehen, wo sie mit der Regisseurin Kai Anne Schuhmacher Brittens „The Rape of Lucretia“ verwirklichte, welches 2016 von „Die Welt NRW“ zur besten Inszenierung eines Stücks nach 1945 gewählt wurde. Die Produktion von „Hoffmann‘s Erzählungen für Kinder“ wird seit 2017 an der Oper Köln gespielt. Für das Landestheater Detmold zeichnete sie bereits für die Kostüme in der Inszenierung „The Addam’s Family" in der Regie von Götz Hellriegel verantwortlich. „Der Wildschütz" in der Regie von Martina Eitner-Acheampong ist ihre zweite Arbeit am Haus. Zusammen mit der Bühnenbildnerin Katrin Wittig verwirklichten sie bereits 2016 das erfolgreiche Familienstück „Pünktchen & Anton" am Staatstheater Augsburg und 2018 Gorkis „Nachtasyl" an den Bühnen Halle.
mehr

Aktuelle Stücke