Saskia Wunsch

Portrait

Biografie

Saskia Wunsch wurde 1980 in Chemnitz geboren und lebt heute in Berlin. Nach der Ausbildung zur Modistin kam sie 2002 als Ausstattungsassistentin an das Theaterhaus Jena, wo auch erste eigene Arbeiten, u.a. mit dem Regisseur Rainald Grebe, entstanden. Es folgten Zusammenarbeiten für Theater und Tanz mit den freien Gruppen norton.comander.productions und ShotAG. Von 2006 bis 2013 arbeitete sie als künstlerische Produktionsassistentin für die Forsythe Company am Festspielhaus Hellerau in Dresden; ab 2012 assistierte sie zudem regelmäßig dem Bühnenbildner Harald B. Thor. Seit ihrem Diplomabschluss an der Hochschule für Bildende Künste Dresden im Bereich Bühnen- und Kostümbild 2011 arbeitet Saskia Wunsch als freie Bühnen- und Kostümbildnerin für Schauspiel, Tanz- und Musiktheater. Dabei entstanden unter anderem Arbeiten am Staatsschauspiel Dresden („Der Wildschütz“), dem Theater Bielefeld („Peter Grimes“, „Hoffmann´s Erzählungen“), der Neuen Bühne Senftenberg („Die Kleinbürgerhochzeit“, „Nelly Goodbye“, „Aus dem Nichts“), der Bayerischen Staatsoper München („Pinocchio“), an der Oper Chemnitz („Die Hochzeit des Figaro“) und dem Staatstheater Stuttgart („Die Liebe zu drei Orangen“, „Hänsel und Gretel“), sowie am Hans Otto Theater Potsdam („Homo Empathicus“), am Staatstheater Karlsruhe („Gott“ ) und dem Staatstheater Cottbus („Mio, mein Mio“, „Frau Paula Trousseau“). Eine enge Zusammenarbeit verbindet sie mit den RegiseurInnen Samia Chancrin, Helen Malkowsky, Ulrike Müller, Axel Ranisch und Katja Wolff. Am Landestheater Detmold ist Saskia Wunsch an den Produktionen „Frau Luna“ (Bühnenbild) und „In einem tiefen dunklen Wald“ (Kostümbild) beteiligt.
mehr

Aktuelle Stücke

Nächste Aufführungen