Rebecca Oh Sopran

Portrait

Biografie

Die Sopranistin Rebecca Oh wurde in Suwon, Südkorea, geboren. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium Gesang bei Heejeong Grace Son an der Sookmyung Women‘s University in Seoul und den Masterstudiengang Bühnengesang bei Prof. Fionnuala McCarthy an der Hochschule für Musik und Theater Rostock. Während des Studiums sang sie die Pamina in „Die Zauberflöte“, Bellinda in „Dido and Aeneas“, Nella in „Gianni Schicchi“, Fiordiligi in „Cosi fan tutte“ und im Oratorium „Messe Nr. 6 Es-Dur D. 950“ von F. Schubert, „Messe Nr. 3, F-Moll" von A. Bruckner, den „Lobgesang“ von F. MendelssohnBartholdy, „Salve Regina“ von G. B. Pergolesi in der Produktion der HMT in Rostock. Ab 2017 studierte sie in der Klasse von Prof. Edward Randall im Kooperationsstudiengang Chor mit der Semperoper Dresden. Seit der Spielzeit 2019/20 ist Rebecca Oh Mitglied des Opernstudios am Landestheater Detmold.
mehr

Aktuelle Stücke