Maila von Haussen Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Portrait

Biografie

Die Tübingerin Maila von Haussen absolvierte ihr Studium der Klassischen Gitarre an der Musikhochschule Trossingen und in Finnland sowie das Aufbaustudium Rundfunk-Musikjournalismus an der Hochschule für Musik Karlsruhe. Während ihres Studiums gab sie Konzerte und trat in Tanzprojekten bei den Ludwigsburger Schlossfestspielen auf. Außerdem unterrichtete sie an einer Musikschule, leitete die Redaktion der Radiosendung der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe und arbeitete als freie Mitarbeiterin für ARD-Anstalten im Bereich Radio und Fernsehen (BR, HR, WDR und SWR). Als Musikredakteurin in Wien moderierte sie u. a. eine eigene Radio-Sendung, rezensierte CDs, Konzerte, Opern- und Ballettpremieren und berichtete regelmäßig von Festivals und dem Ball der Wiener Philharmoniker. Zu ihren Auftraggebern zählten Radio Stephansdom, ORF, Deutschlandfunk Kultur, Wiener Zeitung und verschiedene Orchester. Maila von Haussen arbeitete in der Konzertorganisation und Öffentlichkeitsarbeit des Kulturreferats der Universität Tübingen und sorgte als Projektmanagerin für den reibungslosen Ablauf der vierwöchigen Südostasientournee 2009 des Tübinger Kammerorchesters. Zuletzt war sie in Berlin bei der Bundesvereinigung Deutscher Orchesterverbände für den Bereich Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Seit April 2018 ist Maila von Haussen Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit am Landestheater Detmold.
mehr