Tickets sind derzeit ausschließlich an der Theaterkasse erhältlich!

Irakli Atanelishvili Bass

Portrait

Biografie

Irakli Atanelishvili wurde in Tiflis, Georgien geboren und hat dort am staatlichen Konservatorium bereits 2006 einen Masterabschluss in Chorleitung erhalten, sowie im Jahr 2012 seinen Bachelor in Gesang. Von 2015 studierte er an der Theaterakademie „August Everding” in München bei KS Prof. Andreas Schmidt und schließt er sein Gesangsstudium in 2018 mit Master of Music ab. Der georgische Bass stand in 2016 als Hans Lohmeier in der „Arabischen Nacht“ von Cristian Jost und als Nettuno in „Il ritorno d’Ulisse in patria“ von Monteverdi. In München war er 2017 in der Titelpartie der komischen Oper „Der eingebildete Sokrates“ von Giovanni Paisiello zu erleben und stellte sich als Immigration Officer in Jonathan Doves Oper „Flight“ vor. Im Mai 2018 debütierte er am Theater Trier als Sarastro von Mozarts „Die Zauberflöte“ und im September 2018 sang er in Mussorgskys „Boris Godunov“ im Concertgebouw Amsterdam. Ab der Spielzeit 2019/2020 ist er Ensemblemitglied des Landestheaters Detmold.
mehr

Aktuelle Stücke

Nächste Aufführungen