Hyunsik Shin

Portrait

Biografie

Der koreanische Tenor Hyunsik Shin schloss sein Bachelorstudium an der Kyeong-Won Universität ab, danach hat er sein Masterstudium an der Musikhochschule Hanns-Eisler Berlin bei Prof. Anna Korondi absolviert, während seines Studium debütierte er als „Rodolfo“ in Puccinis „La Boheme“. Er hat in 2016 im Wettbewerb „KBS(Korea Broadcasting System)“ den Ersten Preis gewonnen und im selben Jahr im “Korea National Opernwettbewerb“ Kulturminister Preis und Gold Preis beides erhielt. Er war Stipendiat der „SeAH Woon Hyung Lee Foundation for Culture & Art“ bis 2022, Unter der Unterstützung trat er Verdis „Rigoletto“, noch verschiedene diverse Konzerte und sang bereits in Korea u.a. die Partien wie Nemorino aus L‘elisir d‘amore, Duca di Mantova aus Rigoletto, Tamino aus die Zauberflöte, Alfredo aus La Traviata. Seit der Spielzeit 2021/2022 ist er als Mitglied des Opernstudios an dem Landestheater Detmold.
mehr

Nächste Aufführungen