Der Partylöwe

Komödie von Lars Albaum

So 10 März
18:00–19:50 (Pause um 18:45) Komödie von Lars Albaum Detmold, Grabbe-Haus
Tickets kaufen Zum letzten Mal in dieser Spielzeit Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Gisberth Storch, der bisher eher zu den politischen Hinterbänklern gehört, hält völlig unvermittelt das Versprechen auf einen Karrieresprung in den Händen: die Einladung zur privaten Cocktailparty des Ministers heute Abend. Das ist die Chance! Wer den Minister bei einer solch exklusiven Abendveranstaltung mit schlagfertigem Humor zu unterhalten weiß, kann schnell in der Politriege aufsteigen. Das Problem: Humor ist nicht Storchs Baustelle. Der bislang eher unscheinbare Volksvertreter muss zum Entertainer werden, will er diese Gelegenheit nutzen, und das ganz schnell. Also heuert Storch in der Not einen namhaften Comedian für einen Crashkurs in Sachen Schlagfertigkeit an. Eigentlich ein guter Plan. Doch der Nachhilfelehrer, von seiner Freundin am Telefon plötzlich abserviert, erleidet ausgerechnet jetzt und auf dem Storchschen Sofa einen Zusammenbruch. Als dann noch Storchs Gattin, nach Jahren vergeblicher Bemühungen, glaubt, schwanger zu sein und umgehend einen Besuch beim Gynäkologen einfordert, sieht Gisberth Storch seine Chancen auf den beruflichen Aufstieg schwinden.
Als Co-Autor der TV-Serien "Stromberg" und "Mord mit Aussicht" deutschlandweit erfolgreich – und u. a. 2006 mit dem renommierten Grimme-Fernsehpreis ausgezeichnet, bestätigt Lars Albaum mit "Der Partylöwe" neuerlich sein Geschick beim Erfinden skurriler Plots, seine Komödie "Das andalusische Mirakel" ist dem Detmolder Publikum sicher noch in guter Erinnerung.

mehr

Besetzung

  • Gisberth Storch Patrick Hellenbrand
  • Isabel Storch Natascha Mamier
  • Tim Adrian Thomser
  • Mandy Kuschel Jorida Sorra
  • Dr. Schelling Henry Klinder
  •  
  • Inszenierung Axel Stöcker
  • Bühne Martin Dolnik
  • Kostüme Torsten Rauer
  • Dramaturgie Christian Katzschmann
  •  
  • Regieassistenz Jan Gustke
  • Abendspielleitung Jan Gustke
  • Soufflage Katalin Naszály Jan Gustke