Veronika Hörmann Musicaldarstellerin

Portrait

Biografie

Veronika Hörmann studierte an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München und wurde danach am Stadttheater Augsburg engagiert, wo sie als "Sally Bowles" in "Cabaret" zu sehen war. Es folgten mehrere Engagements am Landestheater Coburg, dort spielte sie unter anderem "die Bäckersfrau" in "Into the Woods", "Maggie Saunders" in "Otello darf nicht platzen" oder "Erma" in "Anything Goes". Diesen Sommer war Veronika in "Momo" bei den Bad Hersfelder Festspielen, wo sie bereits 2018 im Musical "Titanic" mitwirkte. Danach gab sie die "Roxy" in der Uraufführung des Musicals "Disco Fieber" am Volkstheater Rostock. "Liebe, Mord und Adelspflichten" ist ihe erstes Engagement am Landestheater Detmold. Diese Spielzeit wird Veronika zusätzlich an den Landesbühnen Sachsen, in Radebeul, als "Dot" in "Sunday in the Park with George" und erneut am Landestheater Coburg in "Globe Songs" zu sehen sein.
mehr

Aktuelle Stücke