© Jochen Quast
© Jochen Quast
© Jochen Quast
© Jochen Quast
© Jochen Quast

Hans im Glück [5+]

Familienstück nach den Brüdern Grimm

Do 19 Dezember
09:00–10:10 Familienstück nach den Brüdern Grimm Detmold, Landestheater
Tickets kaufen Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Nach sieben Jahren fleißigem Dienst möchte Hans endlich wieder zurück nach Hause. Zum Dank für seine Arbeit schenkt ihm sein Chef einen großen Klumpen Gold. Der glänzt zwar hübsch in der Sonne, ist aber auf seinem Heimweg äußerst unpraktisch. So tauscht Hans das Gold zunächst gegen ein Pferd, das Pferd gegen eine Kuh, die Kuh gegen ein Schwein und das Schwein schließlich gegen eine Gans. Wer nun denkt »Was tut Hans denn da? Der hat doch eine Meise!«, liegt richtiger, als er glaubt … In diesem Familienstück nach dem Märchenklassiker der Brüder Grimm geht es um all das Glück, dass man mit Gold nicht kaufen kann.

mehr

Besetzung

Kritiken

Ein witziges Stück für die ganze Familie. Von dem jungen Publikum erhielt die dynamisch aufspielende Schauspieler-Crew sogar Szenenapplaus.
Lippische Landes-Zeitung

In erster Linie macht „Hans im Glück“ in Steinbachs Fassung jede Menge Spaß. (…) von Stefan Bahrendt peppig inszeniert (…) Paul Gräntzel (Hans), Wenja Imlau (Dr. Meisinger) sowie Thomas Ehrlichmann, Anton Becker und Constanze Rückert (alle in diversen Rollen) haben sichtlich Spaß am Spiel, an fliegenden Wechseln und tierischen Rollen.
Lippische Landes-Zeitung

Eine fröhliche Inszenierung mit Tiefgang. (…) Zauberhaft ist, wie Stefan Behrendt die Tiere ganz menschlich werden, sie sprechen und ihre Gefühle zeigen lässt. (…)
Das junge Detmolder Ensemble geht seine Sache sehr kindgerecht und fröhlich an. Carla Friedrich hat ein flexibles buntes Bühnenbild entworfen, das mit wenigen Handgriffen Blumen, Bäume und das Elternhaus von Hans von einem Schauplatz zum nächsten führt. Mit flotter Musik und Tanz erzählen die Darsteller die Erfolgsgeschichte von diesem wundersamen Hans, der überhaupt keinen Sinn für ökonomische Kategorien hat.
Neue Westfälische

Eine kunterbunte Geschichte mit einem liebenswerten Hans alias Paul Gräntzel und vier Mitspielern in unterschiedlichen Rollen. (..) Wunderschön die immer wieder ins Bild geschobenen Blumeninseln von Carla Nele Friedrich – so bunt wie die Inszenierung von Stefan Behrendt, der den Märchenhit mit vielen eigenwilligen Ideen auf der Bühne lebendig werden lässt. Glück also auch mit dem Landestheater, das sich einmal mehr als Glücksgriff erweist.
Dewezet

mehr

Weitere Termine