© Marc Lontzek
© Marc Lontzek
© Marc Lontzek
© Marc Lontzek
© Marc Lontzek

Der Streit

Komödie von Pierre Carlet Chamblain de Marivaux

Sa 29 Januar
19:30–20:45 Komödie von Pierre Carlet Chamblain de Marivaux Detmold, Grabbe-Haus
Achtung: Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit. Tickethotline 0 52 31 / 974-803

DAS STÜCK

Der Prinz und seine Geliebte Hermiane wollen es ein für alle Mal wissen: Wie kam die Untreue in die Welt – durch »die Frau« oder »den Mann«? Um sich darüber endlich nicht weiter streiten zu müssen, wagen sie ein radikales Experiment und lassen je drei junge Frauen und Männer, die fernab menschlicher Sozialisation zu Versuchszwecken aufwuchsen, aufeinander los. Während die adeligen Voyeure sich heimlich hinter die Kulissen verziehen, wird »im Labor« die menschliche Liebesfähigkeit erforscht. Dabei spielen sich wahre Urszenen der Liebe und des Verrats ab, bis das Experiment droht, eine ungeplante Eigendynamik zu entwickeln.
Die während der Aufklärung entstandene Komödie über die Liebe der Geschlechter zueinander erscheint in einer für größere Diversität zunehmend sensiblen Zeit verblüffend modern, radikal und ungebrochen amüsant.
Veronika Thieme studierte sowohl Schauspiel als auch Puppenspiel. Mit ihrer Interpretation der Marivaux’schen Komödie stellt sie sich erstmals als Regisseurin am Landestheater Detmold vor. Dabei untersucht sie in einer Mischform aus Schau- und Puppenspiel sowohl die Grenzen im Darstellenden wie im zwischenmenschlichen Spiel.

mehr

Besetzung

Kritiken

Tiefgründige und zugleich humorvoll unterhaltsame Kost. Lea Sophie Geier (Hermiane/Azor), Patrick Hellenbrand (Prinz/Mesrou/Adien), Ewa Noack (Carise/Mesrin) und Johannes Rebers (Eglé) spielen ihre Puppen so ausdrucksstark und temperamentvoll, dass sie dem Publikum im Grabbe-Haus am Ende fünf Vorhänge abringen in einem nahezu unendlichen Applaus.
Lippische Landes-Zeitung

mehr