Landestheater geht in Kurzarbeit

Vorstellungen und Probenbetrieb pausieren bis Ende Mai

Ab Montag, 11. Mai 2020, geht das Landestheater mit den meisten Mitarbeiter*innen in Kurzarbeit. Es findet kein Probenbetrieb statt und alle Veranstaltungen sind bis Ende Mai abgesagt, wie Intendant Georg Heckel erklärt: „Wir vermissen unser Publikum und das Theatermachen. Doch so schmerzlich der derzeitige Abstand auch sein mag, so unumgänglich ist er für ein verantwortungsvolles Handeln. Daher sind und bleiben Theateraufführungen bis auf weiteres leider nicht möglich.“

Hinter den Kulissen wird natürlich weiter geplant und kreativ nach neuen Möglichkeiten gesucht, mit dem Publikum in Kontakt zu bleiben. Mit dem neuen Onlineformat „In aller Kürze“ gestalten Mitarbeiter*innen des Landestheaters kleine Beiträge auf der Website und den Social Media Kanälen.

Zurück