Foto © None
Extras

Demokratiefestival im Jungen Theater

Demokratie heißt, dass die Macht von uns ausgeht. Von den Vielen, die in einem Staat oder einem System leben. Damit wir Viele werden, suchen wir dich: Ob jung oder alt, Optimist*in oder Pessimist*in, ob Team-Worker*in oder Selberdenker*in, furchtlos oder sorgenvoll – Mit euch allen wollen wir im Jungen Theater ein Festival der Demokratie feiern!

Vom 6. bis zum 8. Dezember öffnen wir die Türen des Jungen Theaters für 60 Menschen ab 14 Jahren aus Detmold, OWL und NRW um uns auszutauschen: Wie entsteht Demokratie? Wie bleibt sie lebendig? Wie sieht eine (Stadt-)Politik aus, die wir schön finden? Die etwas mit uns zu tun hat?

Programm des Demokratiefestivals im Jungen Theater



Freitag, 6. Dezember

  • 19:30 Uhr "Lass es gut sein!" Stückentwicklung des TeenClubs

    "Lass es gut sein!"
    Stückentwicklung des TeenClubs

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

Samstag, 7. Dezember

  • 10:00 Uhr Offizielle Eröffnung des Demokratiefestivals

    Offizielle Eröffnung des Demokratiefestivals

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

  • 10:00 - 18:00 Uhr Workshop: Künstlerische Stadtplanung

    Künstlerische Stadtplanung – Wie wollen wir in Detmold leben?

    Im Workshop Künstlerische Stadtplanung wird es darum gehen, wie wir Detmold gestalten können und wollen. Wo gibt es in Detmold Platz für Utopien, und wie sähen diese aus? 

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

  • 10:00 - 18:00 Uhr Workshop: Diversity und Privilegien

    Diversity und Privilegien – Welche (Ohn)Macht spüre ich?

    Im zweiten Workshop des Wochenendes, Diversity und Privilegien, geht es um die Frage, von welchen Standpunkten aus wir Entscheidungen treffen und uns Meinungen bilden. Welche Macht haben bestimmte Positionen unserer Gesellschaft, wann spüre ich Ohnmacht?

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

     

  • 10:00 - 18:00 Uhr Workshop: Betzavta – Wie entsteht Demokratie miteinander?

    Betzavta – Wie entsteht Demokratie miteinander?

    Im dritten Workshop wird mit den demokratiepädagogischen Methoden von Betzavta (hebräisch für „miteinander“) untersucht, wie schwierig es ist, demokratisch innerhalb einer Gruppe zu handeln. Denn wenn wirklich jeder Mensch das gleiche Recht zur freien Entfaltung hat – wie frei sind wir dann wirklich?

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

  • 19:30 Uhr Autor*innen Lesung in der Buchhandlung Kafka & Co.

    Acht Autor*innen aus dem Jugendrat der Generationen Stiftung warnen vor den Gefahren der sich abzeichnenden Klimakatastrophe.
    Angesichts schwindender Ressourcen und globaler Vermüllung fordern sie nachhaltigen Klima- und Umweltschutz und ein Umdenken in der Wirtschafts- und Sozialpolitik. Sie haben Angst um unsere Zukunft und das Gefühl, dass die Entscheidungsträger*innen keinen Plan zur Rettung unserer Zukunft haben. Deshalb haben sie jetzt selbst einen Plan gemacht - bestehend aus 100 konkreten Maßnahmen, die mit Wissenschaftler*innen und Expert*innen abgeglichen wurden. DerPlan beginnt bei der Klimakrise - allein schon wegen der Dringlichkeit -, aber er hört da nicht auf. Die Autor*innen haben weitergedacht: Vom Thema Wirtschaft über soziale Gerechtigkeit, Demokratie und Menschenrechte bis hin zu Digitalisierung.

    Veranstaltungsort: Buchhandlung Kafka & Co. (Krumme Str. 8)

  • 21:30 Uhr Silent Disco auf der Großen Bühne des Landestheaters

    Bei einer Silent Disco (alle tragen Funkkopfhörer und bekommen die Musik direkt auf die Ohren) könnt ihr selbst entscheiden, zu welcher Musik unserer drei DJanes ihr auf der großen Bühne des Landestheaters tanzen wollt.

    DJ Mi.Like (Dancehall), DJ Palme (80-90-00 HitsHitsHits), Knack Scholl (Downbeat Disco)

    Veranstaltungsort: Große Bühne (Theaterplatz 1)

Sonntag, 8. Dezember

  • 10:00 - 14:00 Uhr Workshop: Künstlerische Stadtplanung

    Künstlerische Stadtplanung – Wie wollen wir in Detmold leben?

    Im Workshop Künstlerische Stadtplanung wird es darum gehen, wie wir Detmold gestalten können und wollen. Wo gibt es in Detmold Platz für Utopien, und wie sähen diese aus? 

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

  • 10:00 - 14:00 Uhr Workshop: Diversity und Privilegien

    Diversity und Privilegien – Welche (Ohn)Macht spüre ich?

    Im zweiten Workshop des Wochenendes, Diversity und Privilegien, geht es um die Frage, von welchen Standpunkten aus wir Entscheidungen treffen und uns Meinungen bilden. Welche Macht haben bestimmte Positionen unserer Gesellschaft, wann spüre ich Ohnmacht?

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

  • 10:00 - 14:00 Uhr Workshop: Betzavta – Wie entsteht Demokratie miteinander?

    Betzavta – Wie entsteht Demokratie miteinander?

    Im dritten Workshop wird mit den demokratiepädagogischen Methoden von Betzavta (hebräisch für „miteinander“) untersucht, wie schwierig es ist, demokratisch innerhalb einer Gruppe zu handeln. Denn wenn wirklich jeder Mensch das gleiche Recht zur freien Entfaltung hat – wie frei sind wir dann wirklich?

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

    Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

  • 14:00 Uhr Blick zurück und nach vorne – Festivalabschluss

    Blick zurück und nach vorne – Festivalabschluss

    Veranstaltungsort: Junges Theater (Bahnhofstr. 1)

     

Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldungen unter: politik@landestheater-detmold.de

Zurück