Premiere: Samstag 04. Februar 2017, 19:30 Uhr Detmold, Grabbe-Haus
Dauer: ca. 50 Minuten ohne Pause

Ticket-Hotline:
05231 / 974803

La voix humaine (Die menschliche Stimme)

Eine Frau, ein Telefon, ein Zimmer.

 

"La voix humaine" ist eine Mono-Oper von Francis Poulenc, die 1959 basierend auf dem Theatertext von Jean Cocteau entstand. Die Oper erzählt von einer Frau, die allein in ihrem Zimmer auf den Anruf ihres Geliebten wartet. Das Mono-Drama konzentriert sich ausschließlich auf die Frau und ihren Schmerz, der immer deutlicher durch die bemüht aufrecht erhaltene Oberfläche bricht.

 

Als der sehnlichst erwartete Anruf dann schließlich doch kommt, kann der Zuschauer nur erahnen, was sich gerade abspielt. Er gesteht ihr, dass er sie verlässt und am nächsten Tag heiraten wird. In dieser unglaublich intimen Situation lässt die Frau alle Masken fallen und das Publikum an ihrem Schmerz teilhaben.

 

"La voix humaine" ist eine emotionale und musikalische Herausforderung: Regie und Sängerin müssen wahren Facettenreichtum beweisen, um dem differenzierten Stimmungsbild einer Leidenden gerecht zu werden.

 

 

 

In französischer Sprache mit deutschen Übertiteln.


"In den 45 Minuten ist mit Megan Marie hart eine Gesangsdarstellerin zu erleben, die in der Regie von Karin Kotzbauer auch bei großen Ausbrüchen auf spektakuläres Gebaren verzichtet und mit kleinen Gesten umso stärker beeindruckt. Dazu kommt eine äußerst modulationsfähige Sopranstimme, die alle Formen der Verzweiflung bis hin zum monotonen Sprechgesang beherrscht.“

 

Lippische Landes-Zeitung

Änderungen vorbehalten!

Termine & Tickets

Keine Termine mehr in dieser Spielzeit