Ticket-Hotline:
05231 / 974803

KaZett & Kabarett: Widerworte in brauner Zeit

Eine Veranstaltung der Friedrich-Naumann-Stiftung für Freiheit

In ihrem neuen Programm „KaZett und Kabarett: Widerworte in brauner Zeit“ widmen sich die Kabarettisten Eckhard Radau und Bernd Düring den dreißiger Jahren des letzten Jahrhunderts.

Der Faschismus hinterlässt auch in der Kabarett-Szene Deutschlands tiefe Wunden. Fast alle Kabaretts müssen aus politischen Gründen schließen. Aber in Berlin leistet “Die Katakombe” unter ihrem Gründer Werner Finck spitzfindigen Widerstand, obwohl ständig die Internierung droht. Andere wiederum, wie zum Beispiel Erika Mann, gründen im benachbarten Ausland deutschsprachige Kabaretts, die die Verhältnisse in Deutschland auf die Schippe nehmen. Auch sie müssen vorsichtig vorgehen, sind ständig in Angst, ausgewiesen zu werden. Deshalb wird in den Kabaretts nicht mit dem Holzhammer gearbeitet, sondern mit feinsten Nadelstichen.

 

Vor der Vorstellung begrüßt Sie um 19:00 Uhr der Forenleiter der Regionalbüros für NRW der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit, Dr. Daniel Friedenburg, und führt Sie in die Thematik ein.

 

Die Veranstaltung wird von der Friedrich-Naumann Stiftung organisiert und durchgeführt.

Zur kostenlosen Teilnahme melden Sie sich bitte auf folgender Homepage an:

/#!/Veranstaltung/YKTNW]Jetzt anmelden

 

Termine & Tickets

Keine Termine mehr in dieser Spielzeit