Dauer: ca. 170 Minuten ohne Pause

Ticket-Hotline:
05231 / 974803

Die Fledermaus

Operette in drei Akten von Johann Strauss

Niemand lässt sich gerne zum Gespött machen. Auch nicht Dr. Falke, der einst im Fledermauskostüm von seinem Freund Eisenstein dem Gelächter preisgegeben wurde. Manche Vergeltung braucht eine passende Gelegenheit. Und so nutzt der Gedemütigte die Gunst einer wilden und feuchtfröhlichen Nacht zur »Rache der Fledermaus«. »Die Fledermaus« ist das erfolgreichste und wohl auch anspruchsvollste Exemplar der Gattung und markiert einen Höhepunkt der Ära der Wiener Operette. Sie glänzt nicht nur durch beschwingte Musik, sondern auch mit slapstickhafter Komik, insbesondere wenn der betrunkene Zellenwärter Frosch die Bühne für sich erobert.

Trailer

 

Musikalische Leitung: György Mészáros

Inszenierung: Christian Poewe

Ausstattung: Lena Brexendorff

 

 

 

Wiederaufnahme: Dienstag, 20. Dezember 2016, 19.30 Uhr, Landestheater


""Vom Leben enttäuschte" Langweiler und Nichtstuer, Haardeure und Pleitiers, kleine Lustmolche und Schlawiner, vor allem aber eine hinreißende Musik: "Die Fledermaus" von Johann Strauss hat im Landestheater eine umjubelte Premiere erlebt. \[...] Prinz Orlofsky, weniger als Hochadliger denn als Hochstapler anzusehen - Brigitte Bauma liefert die exzellente Charakterstudie eines vom Genuss gelangweilten Zynikers - hat Gäste geladen, die sich im Umfeld einer Schieber- und Spekulantenclique bewegen. \[...] Es gibt gescheiterte Glücksritter (Andreas Jören zeigt den eigenwilligen Geschmack seiner Eisenstein-Figur schon im quietschgrünen Outfit), verkannte Künstler (Ewandro Stenzowski pflegt die Konversation seines Alfred nur mit Opernzitaten) und den Anwalt Dr. Blind. Nomen est Omen bei Stephan Boving, der geradewegs einer "Commedia dell'Arte" entsprungen zu sein scheint. \[...]

 

Zwei bemerkenswerte, frische Stimmen sind hier zu erleben. Eva Bernard, deren Csárdás-Arie es in sich hat, brilliert auch darstellerisch ebenso gekonnt wie Kirsten Labonte. Ihnen zur Seite steht Rita Gmeiner als Adeles Schwester Ida. Und alle ominösen Machenschften werden überstrahlt vom Landestheater-Orchester, das unter György Mészáros feurigen Schwung, Walzerseligkeit und am Ende auch melancholische Katerstimmung vermittelt.

 

Als "Wiener Posse" angelegt ist die überwiegend gesprochene letzte Szene mit dem recht angeschlageneen Gefängnisdirektor (Michael Zehe) und dessen Handlanger Frosch (Henry Klinder vermittelt köstlichen Wiener Schmäh). Immer wieder überzeugt der von Marbod Kaiser einstudierte, verstärkte Chor. Einen großen Anteil am Erfolg des Abends hatten auch die zahlreichen Auftritte der Ballett-Compagnie in der Choreografie von Richard Lowe. Zauberhaft die Traumszene als Wasserwesen, provokant ihr Verhalten zu Beginn: Was das Großbürgertum noch hinter einer brüchigen Fassade versteckt, treiben seine Domestiken bereits völlig ungeniert."

 

 

 

LZ

  • Symphonisches Orchester
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!

Termine & Tickets

So.31. Dez
2017
17:00 - 19:50 Uhr
Pause ca. 17:50 Uhr
Wolfsburg, Theater
  • Symphonisches Orchester
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!
21:30 - 01:15 Uhr
Pause ca. 22:20 Uhr
Pause ca. 23:35 Uhr
Wolfsburg, Theater
  • Symphonisches Orchester
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!
Fr.16. Mär
2018
19:30 - 22:20 Uhr
Pause ca. 20:20 Uhr
Solingen, Theater der Stadt
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!
Sa.17. Mär
2018
19:30 - 22:20 Uhr
Pause ca. 20:20 Uhr
Solingen, Theater der Stadt
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!
Sa.24. Mär
2018
19:30 - 22:20 Uhr
Pause ca. 20:20 Uhr
Remscheid, Teo-Otto-Theater
  • Damen des Opernchores
  • Herren des Opernchores
  • Extra-Chor
  • Damen des Balletts
  • Herren des Balletts
  • Statisterie
Änderungen vorbehalten!