Ticket-Hotline:
05231 / 974803

Akkordverdächtig - Johannes Brahms, Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90

"Ich sage und übertreibe nicht, dass dieses Werk seine beiden ersten Sinfonien überragt; wenn auch nicht vielleicht an Größe und mächtiger Konzentration – so aber gewiß an – Schönheit! Es ist eine Stimmung drin, wie man sie bei Brahms nicht oft findet! Welch herrliche Melodien sind da zu finden! Es ist lauter Liebe und das Herz geht einem dabei auf", schrieb Antonín Dvorák voller Begeisterung an seinen Verleger Fritz Simrock, nachdem er Johannes Brahms‘ 3. Sinfonie das erste Mal hörte.

Über die Entstehung der Sinfonie ist nur wenig bekannt. Eines aber kann mit Sicherheit gesagt werden: Fertiggestellt hat Brahms sie in den Sommerferien 1883 in Wiesbaden. Der Komponist war damals 50 Jahre alt und verliebt in eine wesentlich jüngere Frau, ein offenkundig äußerst inspirierend-vitalisierender Umstand.

Generalmusikdirektor Lutz Rademacher wird in diesem "Akkordverdächtig" gewohnt eloquent und unterhaltsam die Besonderheiten der Brahmsschen Komposition erläutern, die nur scheinbar unschlüssig mit einem "Täuschungsmanöver" beginnt. Gekonnt spielt Brahms mit der Ambivalenz der Tonarten, setzt F-Dur gegen f-Moll. F-Dur dient zum Etablieren einer klanglich umschriebenen ländlichen Idylle, während das plötzliche Auftreten des dissonanten f-Moll-Akkordes einen Schatten auf dieses Idyll wirft. Der Wechsel zwischen Dur und Moll ist das besondere Kennzeichen der Sinfonie, dazwischen finden sich immer wieder überraschende harmonische Wendungen.

 

Musikalische Leitung: Lutz Rademacher

Symphonisches Orchester des Landestheaters Detmold

 

 

Termine & Tickets

Sa.17. Mär
2018
19:30 Uhr
Detmold, Landestheater
    Die Tagesbesetzung erscheint bald hier.
  • Symphonisches Orchester
Änderungen vorbehalten!
Doppelbesetzung in alphabetischer Reihenfolge!