Tobias Kruse

Tobias Kruse

Korepetitor
Tobias Kruse studierte Klavier, Instrumentalpädagogik und Dirigieren an der Musikakademie der Stadt Kassel in Verbindung mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt/M. Während seines Studiums korrepetierte er ab 2005 mehr als 5 Jahre in der Opernwerkstatt und im Schauspielunterricht der Musikakademie. Parallel dazu war er ab 2006 dreieinhalb Jahre an der Musikschule Frankenberg/Eder als Klavierlehrer tätig. 2005 war er Stipendiat der Richard-Wagner-Stipendienstiftung. Vor, in und nach seinem Studium nahm er aktiv teil an zahlreichen Meisterkursen in Gesang, Klavier, Kammermusik, Chor- und Orchesterdirigieren im Inland sowie in der Schweiz und in Großbritannien. Sein erstes Engagement als Korrepetitor an einem Musiktheater führte ihn 2010 an das Gerhard-Hauptmann-Theater Görlitz-Zittau, wo er auch als Schauspielpianist erfolgreich tätig war in „Edith und Marlene“ und „Meisterklasse“. Anschließend war er ab 2014 Assistent des Chordirektors und Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am DNT Weimar. Zu seinen Choreinstudierungen dort gehörten u.a. „Der Rosenkavalier“, „Die Schneekönigin“, „Der Freischütz“ und „Die Meistersinger von Nürnberg“. 2016 wechselte er als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung an das Staatstheater Braunschweig. Dort leitete er das Staatsorchester bei der Kinderoper „Alice im Wunderland“ von Johannes Harneit. Seit der Spielzeit 2017/18 ist er als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Landestheater Detmold engagiert.