Manuel Morgenthaler

Manuel Morgenthaler

Bassposaune
Manuel Morgenthaler wurde 1976 in Lörrach geboren. Nach der Schulzeit in Tübingen studierte er an der "Hochschule für Musik Detmold" bei Prof. H. Fadle und Prof H. Kricke, wo er 2001 sein Examen mit der "künstlerischen Reifeprüfung" ablegte. Während des Studiums gewann er den "Emory Remington Trombone Choir Competition" Wettbewerbes der "International Trombone Association" mit dem Ensemble "Trombonly" der HfM Detmold (2000) sowie den 2. Preis als Solist beim "Sauerländer Herbst" mit der "Serenade" von Nick Woud (2001). Bereits 1999 war er Mitglied der "Jungen Österreichischen Philharmonie". Erste Aushilfstätigkeiten führten ihn ab Spielzeit 2000/2001 an das Landestheater Detmold und in die Theater und Sinfonieorchester der Region. In der Spielzeit 2001/2002 folgte ein Praktikum an den "Städtischen Bühnen Münster" als 3./2. Posaunist. Parallel dazu war er bis 8/2003 als "Sub" am Musicaltheater Stuttgart bei "Tanz der Vampire" beschäftigt. Ab der Spielzeit 2002/2003 folgte dann das Engagement als Bassposaunist mit Verpflichtung zur Kontrabassposaune an das Landestheater Detmold. Nach erfolgreichem Probespiel im Mai 2005 ist er nun festes Mitglied des Orchesters des Landestheaters Detmold.2012 gründete er zusammen mit Akio Ogawa-Müller, Matthias Evard, Daniel Konttori und Matthias Weiß das Blechbläser-Quintett "Symphonic Brass".