Lotte Kortenhaus

Lotte Kortenhaus

Mezzosopran
Lotte Kortenhaus studierte von 2006 bis 2011 Schulmusik an der Hochschule für Musik in ihrer Heimatstadt Freiburg im Breisgau. 2008 hatte sie einen Gastauftritt am Theater Freiburg und erhielt daraufhin 2009 einen einjährigen Gastvertrag am Theater im Marienbad in Freiburg. 2013 gab sie in Italien einen Liederabend und sang in Rom bei einer Aufführung von Händels „Der Messias“ mit. Von 2012 bis 2014 war sie Mitglied der Opernschule Freiburg. 2014 beendete Lotte Kortenhaus ihr Diplomstudium Opern– und Konzertgesang. Im selben Jahr bekam sie einen Gastvertrag am Theater Freiburg, um dort die Rolle „Die Mutter“ in „Freunde“ von Peter Androsch zu übernehmen. Nachdem Lotte Kortenhaus in der Spielzeit 2015/16 in der Uraufführung von Alexander Munos Oper „Sogno d’un mattino di primavera“ in Detmold als Gast zu hören war, ist seit der Spielzeit 2016/2017 fest am Landestheater engagiert.