Kirsten Labonte

Kirsten Labonte

Sopran
Non(n)sens | Schwester Robert Anne Elegie für junge Liebende | Hilda Mack
Kirsten Labonte begann ihren musikalischen Werdegang am Landesmusikgymnasium Rheinland-Pfalz in Montabaur und studierte ab 2006 Gesang und Gesangspädagogik an der Hochschule für Musik Detmold (Klasse Prof. Gerhild Romberger). Im März 2014 absolvierte sie ergänzend ihren „Master of Music“ in Liedgestaltung bei Prof. Manuel Lange.Weitere musikalische Impulse konnte Kirsten Labonte in Meisterkursen bei Ruth Ziesak, Axel Bauni, Ralf Gothóni, András Schiff und Peter Kooij erhalten. Seit 2012 liegt ihre stimmliche Entwicklung in den Hände der finnischen Sopranistin Eeva Tenkanen.Im Verlauf ihres Studiums sang Kirsten Labonte mehrfach bedeutende Sopranpartien (u.a. Cleopatra, Pamina, Gretel und Frau Fluth). Ende Juni 2014 debütierte sie als Gast in der Detmolder Hochschulproduktion „Die Zauberflöte“ in der Rolle der Königin der Nacht. In den Spielzeiten 2014/15 und 2015/16 war sie als Mitglied des Detmolder Opernstudios in zahlreichen Rollen am Landestheater zu erleben.