Katharina Ajyba

Katharina Ajyba

Sopran
Die in Weißrussland geborene Sopranistin Katharina Ajyba erhielt ihren ersten Gesangsunterricht an der Weißrussischen Staatsuniversität für Kunst und Kultur und nahm 2007 ein Gesangsstudium an der Hochschule für Musik und Theater Hannover auf. Dort sang sie u. a. Rollen wie Cupido in „Orpheus in der Unterwelt“, Barbarina in „Le nozze di Figaro“ Rosine in „Ein Ehemann vor der Tür“. Zu ihrem Repertoire zählen ebenso Rollen wie Clorinda in „La Cenerentola“, Pamina in „ Die Zauberflöte“ und Gretel in „Hänsel und Gretel“. Im Jahr 2011 wechselte sie an die Hochschule für Musik und Tanz Köln zu Professor Klesie Kelly-Moog, wo sie in 2013 ihr Gesangsstudium abschloss. Sie absolvierte mehrere Meisterkurse, u. a. bei Barbara Bonney, Marlis Petersen und Peter Berne. Die Sopranistin wurde im Jahr 2009 zur Publikumspreisträgerin des Gesangswettbewerbs der Oper Schloss Laubach gewählt und war 2011 Finalistin im 3. Linos Gesangswettbewerb. Im selben Jahr erhielt sie ein Stipendium der Alfred Toepfer Stiftung für besonders begabte Nachwuchskünstler. Seit der Spielzeit 2012/2013 ist Katharina Ajyba am Landestheater Detmold engagiert. In der aktuellen Spielzeit ist sie als Musetta in der Puccini-Oper "La Bohéme" zu sehen sowie als Serpetta in "Die Gärtnerin aus Liebe" von Wolfgang Amadeus Mozart,im Oktober 2015 als Hodel in dem Musical "Anatevka" und als das Kammermädchen Adele in "Die Fledermaus" von Johann Strauss.