Julian Orlishausen

Julian Orlishausen

Bariton
Julian Orlishausen studierte Gesang an der Hochschule für Musik Würzburg und schloss sein Studium mit dem Diplom für Konzert und Musiktheater ab. 2011 absolvierte er zudem sein Konzertklassenexamen. Sein Debüt gab er 2009 als Périchaud in "La Rondine" von Puccini an der Oper Leipzig und am Staatstheater Kassel in der Partie des Narren in der Oper "Das geheime Königreich" von Krenek. Es folgten Engagements am Theater Chemnitz und an der Volksoper Wien sowie weitere Auftritte in der Liederhalle Stuttgart, an der Deutschen Oper Berlin, der Pollack Hall der McGill University Montréal/Kanada, der Philharmonie Bamberg, der Alten Oper Frankfurt, der Philharmonie am Gasteig München, der Meistersingerhalle Nürnberg, St. Johannes Ansbach und im Konzerthaus Berlin. Zudem ist Julian Orlishausen regelmäßiger Gast renommierter Festivals wie die Tiroler Festspiele Erl. Nach einem Festengagement in der Spielzeit 2015/2016 bleibt Julian Orlishausen dem Landestheater Detmold weiterhin als Gast verbunden und ist u.a als Dr. Falke in "Die Fledermaus", als Peter I. in "Zar und Zimmermann" und als Edwin in "Die Csárdásfürstin" zu hören und sehen.