Ji-Woon Kim

Ji-Woon Kim

Tenor
Tosca | Mario Cavaradossi Faust (Margarethe) | Faust
Ji-Woon Kim wurde in Gwangju, Südkorea, geboren und begann an der Chon-Nam-Universität seine Gesangsausbildung bei Prof. Young-Kee Chung, die er dort 1999 abschloss. Im Jahr 2000 kam er nach Deutschland, um sein Gesangsstudium an der Robert-Schumann-Musikhochschule in Düsseldorf bei Prof. Michaela Krämer fortzusetzen, wo er 2005 sein Konzertexamen mit Auszeichnung absolvierte. Ji-Woon Kim ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, darunter der Fritz-Atzl Preis (2006), und er gewann 2012 sowohl den 1. Preis als auch den Publikumspreis des Wielki-Turniej Tenorów Wettbewerbs in Polen. In der Spielzeit 2006/07 debütierte Ji-Woon Kim mit großem Erfolg am Theater Nordhausen mit der Partie des Calaf in "Turandot" von Giacomo Puccini. Von 2007 bis 2017 war er festes Ensemblemitglied am Theater Augsburg und sang dort die großen italienischen Tenorpartien von Verdi und Puccini, wie Alfredo oder Don Carlo. Ji-Woon Kim arbeitete außerdem mit dem Gewandhausorchester Leipzig, der Badischen Staatskapelle Karlsruhe, den Essener Philharmonikern, dem Brandenburgischen Sinfonieorchester und dem Bayerischen Staatsorchester München zusammen. Ab der Spielzeit 18/19 ist er Mitglied des Opernensembles am Landestheater Detmold.