Daniel Arnaldos

Daniel Arnaldos

Tenor
Powder Her Face | Elektriker
Der 1989 geborene spanische Tenor Daniel Arnaldos hat in den USA Partien wie Ecclitico in „Il mondo della luna“ von J. Haydn oder Alexis in „The Sorcerer“ von A. Sullivan gesungen. An der Universität der Künste Berlin studierte er Gesang bei Prof. Elisabeth Werres, trat dort u.a. in Mozarts “La Clemenza di Tito“, als Oleander in Reimanns „Melusine“ und als Cavaliere Belfiore in Rossinis „Il viaggio a Reims“ auf. Darüber hinaus war er in Berlin im Olympia-Akt von „Hoffmans Erzählungen“ sowie als Remendado in „Carmen“ und als Aeneas in „Dido und Aeneas“ zu sehen. An der Kammeroper München sang er den Almaviva in Rossinis „Il barbiere di Siviglia“. 2017 wurde Daniel Arnaldos Stipendiat des Richard-Wagner-Verbands Berlin-Brandenburg.