Aurelia Eggers

Aurelia Eggers

Re­gis­seu­rin
Ihre letzten Arbeiten führten sie an das Staatstheater Saarbrücken mit Richard Wagners „Der fliegende Holländer“und an das Theater Lübeck wo ich „Ariadne auf Naxos“ inszenierte. Ihr Werdegang führte sie nach dem Abitur und Studien der Mathematik, Biologie und Romanistik als Regieassistentin an das Landestheater Detmold. Dem Erstengagement folgten weitere Festengagements an der Oper Frankfurt/ Main, dem Staatstheater Wiesbaden und als Gast am Theater Basel. Seit 2005 arbeite sie als freischaffende Regisseurin im deutschsprachigen In- und Ausland, so an Häusern wie den Staatsopern in Saarbrücken, Hannover, Wiesbaden und Karlsruhe und an Bühnen wie Kiel, Linz, Wuppertal, St. Gallen, Bonn, Regensburg, Heidelberg. Dabei hat sie unter anderem mit Cornelius Meister, Nicholas Milton, Andreas Spering, Ruben Dubrovsky, Mihkel Kütson, Dennis Russell Davies, Christoph Spering, Johannes Willig und Alexander Mayer zusammengearbeitet. Im Studienjahr 2015/16 war sie zudem Gastprofessorin für Musikdramatische Darstellung und Szenische Interpretation an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Als Abschluss des Studiums brachten die StudentenInnen im Rahmen der Masterprüfung Oper, unter ihrer Regie, einen fulminanten Doppelabend (Cage und Suppé) auf die Bühne.