Akio Johannes Ogawa-Müller

Akio Johannes Ogawa-Müller

Solo
Akio Ogawa-Müller wurde 1983 in Bielefeld geboren. Er begann sein Studium der Künstlerischen Ausbildung mit Hauptfach Trompete an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und wechselte anschließend an die Hochschule für Musik Detmold (Klasse Prof. Max Sommerhalder und Hans-Joachim Knoke), wo er 2010 sein Studium erfolgreich abschloss. Am Königlichen Konservatorium Brüssel erhielt er ein einjähriges Erasmus-Stipendium. Es folgte ein Master-Studium bei Prof. Matthias Höfs an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Erste Erfahrungen als professioneller Orchestermusiker konnte er durch Zeitverträge und Praktikantenstellen im Osnabrücker Symphonieorchester, bei den Bielefelder Philharmonikern und im Saarländischen Staatsorchester Saarbrücken sammeln. Seit 2009 ist er als Solo-Trompeter im Orchester des Landestheaters Detmold angestellt.Bei den Bayreuther Festspielen wirkt Akio Ogawa-Müller seit 2013 als Bühnentrompeter mit, zudem wurde er von der NDR Radiophilharmonie, der Staatsoper Hannover, den Stuttgarter Philharmonikern, den Kölner Kammersolisten und zahlreichen anderen Klangkörpern als Gast engagiert.Konzertreisen und Auftritte führten ihn unter anderem in die Niederlande, nach Spanien, Frankreich, Bosnien-Herzegowina und in die USA.2012 gründete er mit Daniel Konttori, Matthias Evard, Matthias Weiß und Manuel Morgenthaler das Blechbläser-Quintett "Symphonic Brass".Seit 2015 ist er an der Hochschule für Musik Detmold als Lehrbeauftragter für das Fach Trompete tätig.